Skip to main content

Makita 9565HZ1 Winkelschleifer Test

(5 / 5 bei 15 Stimmen)

595,38 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. September 2019 18:10
Hersteller
Scheibendurchmesser
Schleifmaschinentyp

Der Makita 9565HZ1 Winkelschleifer überzeugt also im Preis-Leistungs-Verhältnis, weshalb durchaus eine Kaufempfehlung ausgesprochen werden kann. Er ist ideal geeignet für Hobbybastler, aber auch für Profis, um einfache bis mittlere Arbeiten durchzuführen.


Gesamtbewertung

82.75%

"Für Profis geeignet "

Ausstattung
82%
Verarbeitung
84%
Handhabung
83%
Preis / Leistung
82%

Makita 9565HZ1 Winkelschleifer

Makita 9565HZ1

Das japanische Unternehmen Makita ist besonders renommiert für die Herstellung qualitativ hochwertiger Elektrowerkzeuge. Mit dem 9565HZ1 Winkelschleifer hat das Unternehmen wieder ein Gerät auf den Markt gebracht, das nicht nur durch einen besonders starken Hochleistungsmotor überzeugen soll, sondern auch durch ausgeklügelte Ergonomie, die die Arbeit präziser und sicherer machen soll.

Eine raffinierte Dämpfung sorgt dafür, dass die Schwingungen nicht auf die Hände übertragen werden, sodass ein längeres Arbeiten ermöglicht wird. Auch werden dadurch störende Geräusche unterdrückt, sodass Getriebe und Motor samtweich laufen.

Auch das Gehäuse wurde so konzipiert, dass der entstehende Staub nicht in die Elektronik im Inneren eindringen kann. Dies soll die Lebenszeit des Winkelschleifers verlängern, sodass er auch nach vielen Jahren noch ähnlich leistungsfähig ist, wie am ersten Tag. Um die Sicherheit am Gerät zu erhöhen, wurde der An- und Ausschalter so angebracht, dass er in jeder Arbeitssituation bedient werden kann.

Makita ist darum bemüht ein den technischen Anforderungen der Zeit entsprechendes Gerät auf den Markt zu bringen, das sowohl einfache Handhabung und Bedienung, als auch ein Maximum an Sicherheit gewährleistet.
 

595,38 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Ausstattung

Makita 9565HZ1 Winkelschleifer

Angetrieben wird der Makita 9565HZ1 Winkelschleifer von einem 1.100 Watt Hochleistungsmotor, der besonders auch durch eine lange Standzeit und großen Kraftreserven besticht.

Seine hochwertige Konstantelektronik gewährleistet, dass die Drehzahl stets konstant bleibt und der Motor dadurch vor Schäden wie Überhitzung geschützt wird.

Außerdem verfügt das Gerät über eine Wiedereinschaltsperre, wodurch ein unbeabsichtigter Gerätestart vermieden werden kann. Isolierung und Schutzhaube schützen das Gerät vor Staub und Schmutz, die Außenhaube bietet zusätzlichen Schutz und kann problemlos verstellt werden.

Selbstverständlich fehlt auch nicht das von Makita patentierte Super-Joint-System, das einen weichen Getriebeablauf garantiert, sowie eine lange Lebensdauer des Gerätes.

Eine Spindelarretierung sorgt für das problemlose Austauschen der 125mm großen Schleifscheibe. Zur Ausstattung gehören außerdem noch ein Stirnlochschlüssel, eine Flanschmutter, ein Spannflansch und ein Seitengriff, der verstellbar ist.

Optischer Eindruck

Auch optisch gibt es am Makita 9565HZ1 Winkelschleifer nichts auszusetzen. Er ist mit einem Metallgetriebegehäuse versehen, welches kurz und klein geformt ist. Er liegt dadurch sehr gut in der Hand, was auch durch sein geringes Gewicht von nur 2,3kg bei einer Länge von 303mm verstärkt wird.

Das Kabel ist ca. 2,5m lang und fällt damit vielleicht etwas kürzer aus, als gedacht. Für die meisten Arbeitssituationen sollte es aber dennoch lang genug sein, andernfalls muss man sich mit einem Verlängerungskabel Abhilfe verschaffen. 


595,38 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Aufbau und Verarbeitung

Bei diesem Winkelschleifer handelt es sich im Wesentlichen um eine funktionelle, gut ausgestattete Maschine, die qualitativ hochwertig verarbeitet ist und dank der erwähnten Sicherheitsvorkehrungen flexibel einsetzbar ist und verschiedenste Arbeitssituationen bewältigen kann.

Besonders die Spindelarretierung fällt positiv aus, da sie das Auswechseln verschiedenster Einsetzwerkzeuge ungemein erleichtert. Kompakte Produktmaße erlauben einen besonders handlichen und flexiblen Gebrauch dieses Gerätes.

Gute Isolierung und das hochwertige Schutzblech verhindern Staubeintritt in die sensible Elektronik und verlängern so die Lebenszeit des Winkelschneiders erheblich. 

Das Arbeiten erfolgt relativ geräuscharm im Gegensatz zu Vergleichsmodellen und der aufsteckbare Antivibrationsgriff ermöglicht dem Benutzer ein längeres Arbeiten am Gerät.

Leistung

Makita 9565HZ1 Winkelschleifer im TestDer Motor erzeugt eine Leistung von respektablen 1.100 Watt, sodass leichte bis mittlere Beanspruchung des Gerätes durchaus möglich ist. Hochwertige Konstantelektronik soll dafür sorgen, dass die Drehzahl konstant bleibt und Schäden wie etwa Überhitzung vermieden werden können.

Das Trennen von Winkeleisen, Schruppen von Schweißnähten, Bürsten von Dichtungsmaterial und ähnliche Arbeiten sind mit dem Makita 9565HZ1 Winkelschleifer problemlos möglich.

Allerdings merkt man bei längerem und intensiverem Gebrauch des Gerätes doch, dass die Drehzahl etwas absinkt. Daher empfiehlt es sich vielleicht bei größeren Arbeiten, die sich länger über den Tag ziehen, oder bei besonders schweren Arbeiten, sich ein leistungsfähigeres Gerät anzuschaffen.

Für durchschnittliche Arbeiten aber reicht der Winkelschleifer komplett aus und seine Leistung erlaubt auch überdurchschnittlichen Einsatz.

Dafür spricht auch die Leerlaufdrehzahl von 11.000 Umdrehungen in der Minute. Der Hochleistungsmotor verfügt außerdem über große Kraftreserven, die das Gerät noch leistungsfähiger machen sollen. Makita hat außerdem für Geräte in der 900 bis 1400 Watt-Klasse durch das patentierte Super-Joint-System für mehr Sicherheit gesorgt. 


595,38 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Dadurch wird nämlich ein ruckfreier Anlauf und vibrationsarmes Arbeiten ermöglicht, bei geringem Verschleiß und für maximale Standzeit von Maschine und Werkzeug garantiert.

Handhabung

Die Handhabung des Gerätes gestaltet sich relativ simpel. Einige Schwierigkeiten könnte anfangs der An- Ausknopf bereiten, da er aufgrund der Wiedereinschaltsperre auf spezielle Art und Weise zu betätigen ist. Dieser muss nämlich zunächst runter, dann nach vorne und wieder runter gedrückt werden.

Dies hat man allerdings schnell herausgefunden und einem reibungslosen Arbeiten steht nichts mehr im Wege.

Die Schutzhaube und der Seitenhandgriff müssen noch montiert werden, dann kann mit dem Schleifen begonnen werden. Beim Einschalten ruckelt die Maschine leicht, da kein Sanftanlauf vorhanden ist.

Auch mit Handschuhen lässt sich der Spindelarretierungsknopf betätigen und auch die Schutzhaube lässt sich leicht verstellen. Allerdings empfiehlt es sich hier, dies nur bei abgeschaltetem Gerät zu machen.

Technische Details
Maße: 29,9 cm x 13,9 x 10,3 (L x B x H)
Maschinengewicht: 2,3 kg
Nennaufnahme: 1.100 Watt
Lehrlaufdrehzahl: 11.000 Umdrehungen 1/ min.
Schleifscheiben-Durchmesser: 125 mm
Spindelgewinde: M14x2

Positive Eigenschaften

  • Einfache Handhabung
  • Hoher Sicherheitsstandard (Wiedereinschaltknopf, Schutzblech)
  • Leicht verstellbarer Seitengriff (auch für Linkshänder geeignet)
  • Respektable Leistung
  • Lange Lebensdauer bei sachgemäßer Verwendung
  • Vergleichsweise geräuscharmes Arbeiten

Fazit

Der Makita 9565HZ1 Winkelschleifer überzeugt also im Preis-Leistungs-Verhältnis, weshalb durchaus eine Kaufempfehlung ausgesprochen werden kann. Er ist ideal geeignet für Hobbybastler, aber auch für Profis, um einfache bis mittlere Arbeiten durchzuführen.

Durch die einfache Handhabung und den hohen Sicherheitsstandards ist er flexibel einsetzbar und in der Lage, verschiedenste Arbeitssituationen zu bewältigen.

595,38 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 15. September 2019 18:10