Skip to main content

Schruppscheibe

Schruppscheiben für Winkelschleifer

Schruppscheibe

Eine klassische Schruppscheibe im Einsatz in einem Winkelschleifer

Schruppscheiben bieten sich insbesondere für die Metall- und Steinbearbeitung an. Sie sind im Regelfall kunstharzgebunden und sehr robust. Um möglichst optimale Ergebnisse zu erzielen, muss man für jeden einzelnen Werkstoff auch die bestmögliche Scheibe nutzen.

Die einzelnen Schleifkörner sind gem. bestimmter Bindungen auf das entsprechende Material abgestimmt. Die Körnung ist speziell abgestimmt. Nutzer, die ganz unterschiedliche Werkstoffe verwenden, nutzen ganz häufig Universalscheiben. Diese Universalscheiben bieten dennoch ganz optimale Schleifergebnisse.

Victorinox Taschenmesser Hiker (13 Funktionen, Holzsäge, Phillips-Schraubendreher, Zahnstocher) rot
15,89 EUR
4,7 von 5 Sternen
Stand: 6. Dezember 2019 12:54 Uhr
Jetzt auf Amazon ansehen >
Advertisement
Werkzeyt B27653 Spachtelsatz Edelstahl, 3-teilig
8,32 EUR
Stand: 6. Dezember 2019 12:54 Uhr
Amazon Prime
Jetzt auf Amazon ansehen >
Advertisement

Unterschied Schruppscheibe und Trennscheibe

Auf den ersten Blick sind Schruppscheiben und Trennscheiben sich sehr ähnlich. Sie zielen jedoch auf unterschiedliche Vorgänge ab. Schruppscheiben sind zum Schruppschleifen ausgelegt im Gegensatz zur Trennscheibe. Sie zielen auf das Schleifen ab und sind nicht zum Trennen von verschiedenen Materialien gedacht.

Schruppscheiben Anwendung

Beton

Insbesondere auf Baustellen aller Art müssen ganz unterschiedliche Materialien geschnitten werden, Beton und Natursteine können hierbei schnell die Grenzen eines ganz normalen Winkelschleifers erreichen. Um hier einen komplikationslosen Zuschnitt sicherstellen zu können, ist die Nutzung von Schruppscheiben empfehlenswert. Mit Schruppscheiben können in diesem Segment insbesondere folgende Materialien geschruppt werden.

Materialien:

Betonerzeugnisse / Estrich Kalksandsteine Kunststeine Natursteine Marmor

Beim Schleifen oder auch Schruppen entstehen in diesem Kontext starke Staubbelastungen. Aufgrund dessen sollte man hierbei auch mit einer Atemschutzvorrichtung arbeiten, um sich abzusichern. Denn der entstehende Quarzstaub ist gesundheitsschädlich.

Holz

Auch Holz kann unter Umständen eine schwierige Angelegenheit im Bereich des Schruppens bzw. Schneidens sein. Auch Holz wartet mit ganz unterschiedlichen Härtegraden auf. In diesem Kontext bieten sich ebenso Schruppscheiben an, um ein optimales Ergebnis sicherzustellen. Atemschutz sollte jedoch ebenso in diesem Kontext getragen werden, da sich bei der Bearbeitung von Holz eine ganz erhebliche Staubschicht bilden kann, die zu Gesundheitsschäden führen würde.

Stein

Wie bereits im Bereich Beton erwähnt, insbesondere das Schneiden von Stein, kann eine sehr schwierige Angelegenheit darstellen. Hierbei gilt, ebenso ein umfangreicher Atemschutz, da sich beim Schruppen von Stein ebenso eine beachtliche Staubansammlung anfinden kann, die sich in Summe als Gesundheitsgefährdend auf den menschlichen Organismus auswirken würde.

Zu den gängigen Materialien hierbei gehören:

Kalksandsteine, Kunststeine , Natursteine, Marmor

Metall

Auch das Schruppen von Metall kann eine sehr schwere Aufgabe sein. Spezielle Schruppscheiben erleichtern in diesem Kontext die Arbeit ganz erheblich. Und verschnellern den entsprechenden Prozess.
In einer geschlossenen Umgebung gehört eine optimale Absaugung zur Pflicht. Denn Aluminiumstaub in besonders hoher Konzentration kann unter Umstände zu Explosionen führen. Spezielle Füllstoffe vermeiden hierbei ein Zusetzen der Scheiben.

Gängige Materialen:

NE-Metalle, Bronze, Messing, Lagermetall, Al/Mg-Legierung

Zur Größe der Schruppscheibe

115mm

Eine Schruppscheibe mit einem Durchmesser von 115 mm kann sowohl im Innen- und Außenbereich angewandt werden. Insbesondere bei dem Material Metall bieten sich hierbei multivalente Einsatzgebiete an. Auch der Einsatz bei den anderen Materialien ist durchführbar. Eine 115 mm Schruppscheibe ist im Regelfall robust und hat vor allem eine lange Standzeit. Somit ergibt sich eine hohe Stabilität dadurch, dass die Schruppscheibe steif bleibt. Der Anpressdruck sorgt dafür, dass das Schleifen ganz gezielt abläuft. Die Abtragung in diesem Vorgang ist hoch. Die Schruppscheibe trägt hierbei wesentlich mehr Material ab. Somit können Schweißnähte z.B. bei Stahl sowie Metall geschliffen werden.

125mm

Der eigentliche Anwendungsbereich der 115mm und der 125mm Scheibe ist recht klein. Auch die entsprechenden Maschinen sehen auch beinahe ähnlich aus. Es gibt eine Reihe von Winkelschleifern die hierbei sogar beide Größen verwenden können. Auch bei der 125 mm Größe gibt es beinahe keine Randausbrüche. Es erfolgen eine gleichmäßige Abnutzung sowie ein runder, vibrationsarmer Lauf.

230mm

Die 230 mm Größe sticht vor allem aufgrund der Größe heraus. Hierbei kann keine Verwechslung vorgenommen werden. Die eigentlichen Größen hierbei sind groß und müssen auch grundsätzlich mit 2 Armen genutzt werden. Auch verfügen diese Geräte im Regelfall über eine extra Sicherung für den Einschalter. Somit wird ein versehentliches Betätigen der Maschine verhindert. Die Schruppscheibe zeichnet sich ganz besonders dafür aus, dass sie stabil arbeitet und besonders große Flächen entsprechend schruppen kann. Insbesondere für Metall- und Betonarbeiten können diese Schruppscheiben sehr gut verwendet werden.

Checkliste: Eigenschaften einer guten Schruppscheibe

  • Hohe Abriebleistung
    Die Schruppscheibe hat eine sehr hohe Abriebleistung und ermöglicht hiermit mehr Komfort beim Arbeiten.
  • Hohe Produktstabilität
    Durch die hohen Standzeiten wird eine höhere Produktivität erwirkt. Die Schleifmittelkosten sind gering und auch der Scheibenwechsel fällt minimierter aus.
  • Gerader stabiler Schnitt
    Der Materialverlust durch die Nutzung einer adäquaten Schruppscheibe ist hoch. Ein gradfreies Trennen ist möglich.
  • Höhere Standzeit
    Schruppscheiben sorgen durch den komprimierteren Abrieb für weniger Staubbelastung. Es erfolgt kein Brennen oder ähnliches und die gesundheitliche Belastung des Nutzers ist entsprechend geringer.

Aufbau/Eigenschaften und Material einer Schruppscheibe

Material

Die Schleifkörner der Schruppscheibe bestehen im Regelfall aus Siliziumkarbid, unterschiedlichen Korunden und auch Aluminiumoxid. Aluminiumoxid wird in ganz verschiedenen Korngrößen verwandt.

Die Schruppscheibe ist im Regelfall 6 mm dick. Sie besteht aus mehr Glasfaserlagen. Das verleiht mehr Stabilität. Die Schleifkörner sind hierbei in Kunstharz gebunden. Es muss hierbei auf das Verfallsdatum geachtet werden.

Formen

Es gibt eine Reihe von unterschiedlichen Abmessungen. Die Gängigsten lauten:

  • 100 × 6 × 16
  • 115 × 6 × 22,2
  • 125 × 6 × 22,2
  • 150 × 6 × 22,2
  • 180 × 6 × 22,2
  • 230 × 6 × 22,2
  • 300 × 8 × 75,2

Was bedeutet das Ablaufdatum auf der Schruppscheibe?

Schruppscheiben werden mit einem Ablaufdatum versehen. Nach dem Ablauf dieses Ablaufdatums kann die einzelne Leistung der Scheibe negativ beeinflusst werden, insbesondere durch den Feuchtigkeitseinfluss.

Victorinox Taschenmesser Hiker (13 Funktionen, Holzsäge, Phillips-Schraubendreher, Zahnstocher) rot
15,89 EUR
4,7 von 5 Sternen
Stand: 6. Dezember 2019 12:54 Uhr
Jetzt auf Amazon ansehen >
Advertisement
Werkzeyt B27653 Spachtelsatz Edelstahl, 3-teilig
8,32 EUR
Stand: 6. Dezember 2019 12:54 Uhr
Amazon Prime
Jetzt auf Amazon ansehen >
Advertisement

Wann muss die Schruppscheibe gewechselt werden?

Eine Schruppscheibe kann so lange verwendet werden, wie Sie nicht beschädigt oder abgenutzt ist bzw. das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist.

Hierbei gilt, dass insbesondere beschädigte Schruppscheiben schwere Verletzungen hervorrufen können.